Sonntag, 12. April 2015

[Im Test] Gillette Rasierer

Der Frühling ist da und mit ihm nackte Haut! Nichts ist da störender als ungeliebte Behaarung, deswegen gibt es heute einen Post zu 4 verschiedenen Rasierern von Gillette! Warum ich gleich so viele habe? Nun ja: Einen hat mir dm mal vor längerer Zeit zugeschickt, zwei bekam ich von dm vor ca. zwei Monaten und zwei von Gillette vor einem Monat! Bei so vielen Rasierern bietet sich ein Test natürlich an! :)

Flexball für Männer
Zu Beginn mal der Herrenrasierer! Das Paket von dm beinhaltete einen Rasierer für Damen und einen für Herren. M hat sich im ersten Moment total gefreut, dass er auch mal was bekommen hat, im nächsten Moment sagte er aber: "Aber ich hab mich doch erst letzte Woche rasiert!" Ich musste SO lachen :D Das beschreibt M's Bartwuchs nämlich sehr gut. Er hat einen Tag Babyhaut, dann 2 Wochen einen 3 Tage-Bart und dann rasiert er sich halt doch wieder :D
Es handelt sich hier um den recht neuen "Flexball", der sogar einen Batteriebetrieb hat. Ich weiß jetzt nicht wie viele Männer meinen Blog lesen, aber Frauen können ja auch Männerrasierer benutzen. Es wächst einem deswegen ja kein Schniedel! Da ihn aber Markus getestet hat, kommt jetzt auch seine Meinung:
Der Rasierer rasiert gut, durch seine Vibrationen gibt es kein "Reißen" der Haare. Dadurch ist die Benutzung sehr angenehm. Aufgrund der Beweglichkeit des Rasierkopfes (Anmerkung: Mensch, klingt der hochtrabend),  werden auch die schwierigeren Stellen gut erreicht und man muss nur einmal "drübergehen". 
Würdest du ihn auch kaufen? *Überlegt*  Ich würde schon einen von Gillette kaufen. Der bewegliche Kopf muss aber nicht unbedingt sein. Und die Vibration? Von der bin ich eigentlich schon überzeugt.
Der Rasierer ist zusätzlich recht schwer und aus Metall. Rundherum sind "Antirutschpatches" angebracht. Hinein kommt eine AAA Batterie, die dabei war!

Jetzt zu den Damenrasierern. Mal ein paar Informationen vorab:
Ich benutze sonst eigentlich nur Einwegrasierer. Ich gebe zu, dass ich zu geizig bin. Die Rasierer sind eigentlich gar nicht so teuer, aber die Klingen waren mir wirklich immer zu teuer. Vor allem weil die Damenklingen noch mehr kosten als die für Männer! 

Venus and Olaz
Dieser Rasierer war ebenfalls im Paket von dm. Ich dachte zuerst: "Wos isn des fia a Bledsinn? Wos soi des bringa?" Der Rasierer hat nämlich bei den Klingen "Patches", die Creme abgeben und damit soll man sich das Rasiergel sparen können.
Es roch beim Auspacken irrsinnig gut. Der Griff ist Rosa/Lila und aus Plastik, aber fast komplett mit Gummi bezogen. Er klebt somit etwas, wenn man trockene Hände hat, rutscht aber dadurch auch gar nicht bei nassen Händen.
Als ich ihn dann getestet hab, war aber meine ganze Skepsis weg. Das war so angenehm beim Rasieren und die Patches haben sehr gutes "Rasiergel" abgegeben. Den Duft mag ich auch noch immer sehr! Benutzt habe ich ihn jetzt immer für die Achseln, somit seit einem Monat jeden zweiten Tag. Dafür ist es perfekt! Ich bin nämlich zu faul die Achseln mit Rasierschaum einzuschäumen und ohne ziept es doch etwas! Dank den Patches gar nicht! Einmal habe ich ihn auch für die Beine - als meine Beinhaare wirklich schon lang waren (wollte schauen wie lange sie werden, war mir dann aber doch zu blöd :D) - benutzt. Er rasiert immer noch wie beim ersten Mal und von den Patches ist ca. noch die Hälfte übrig. Ich dachte eigentlich, dass das viel schneller weg ist. 

Was mir noch aufgefallen ist: Die abrasierten Haare lassen sich VIEL einfacher aus dem Rasierer spülen. Die Einwegrasierer musste ich nach einmal Beine rasieren (wenn ich länger nicht rasiert hatte) wegschmeißen, weil die Haare nicht mehr rausgingen. Bei allen Venus Rasierern gingen die Haare ganz leicht raus, wenn man ihn unter fließendes Wasser gehalten hat. Bei dem hier haben sich die abgeschnittenen Haare sogar gleich am Bein abgesetzt und sich gar nicht in den Klingen verheddert.

Wenn wir schon bei den Beinen sind. Ich habe noch 2 Flaschen Rasiergel und 2 Rasierer zu testen, daher wurde der nächste für die Beine verwendet: 
Venus Sensitive 
Der war in dem Paket von Gillette. Mit dem habe ich schon viele Erfahrungen gemacht, weil mir den dm schonmal zugeschickt hat. Ich habe den "alten" fast zwei Jahre immer wieder für die Achseln benutzt. Aber immer nur bei besonderen Anlässen, weil ich sonst eh die Einwegrasierer hatte (Andere nehmen dann das teure Parfüm, ich den teureren Rasierer :D). Am Donnerstag habe ich ihn für die Beine benutzt und er rasiert auch immer noch wie zu Beginn. Auch die Haare musste man kaum ausspülen. Bisschen im Wasser bewegen hat gereicht.
Also 2 Jahre sind sicherlich nicht die normale Lebensdauer, aber ich finde es trotzdem cool, dass er immer noch so gut ist.
Links ist der "alte" und rechts ist der neue. Man sieht natürlich Gebrauchspuren, die Klingen sehen jedoch noch gut aus.
Der Griff ist genau so wie beim Olaz, nur in Minze!
Einen sensibleren Eindruck als die "normale" Embrace Klinge erkenne ich nicht wirklich. Rasierpickelchen bekomme ich leider bei allen Rasieren ab und zu.

Last but not least:
Venus Snap
Bei dem dachte ich: "Haha wie cool!". Der kommt nämlich in einem Döschen, das mich an eine Zahnspange erinnert und ist echt lieb klein! Mir ist es wirklich schonmal passiert, dass ich mich beim Reisen an einem Rasierer geschnitten habe! Aber WIE! Ich hab blind in Markus Kulturtasche gegriffen und da lag ein Rasierer drinnen und ich hab mir meine Fingerkuppen zerschnitten, dass ich einen ganzen Tag nicht ins Meer konnte, weil es so gebrannt hat! :D Daher habe ich mich total über diese Dose mit dem kleinen Rasierer gefreut.
Die Klinge (in diesem Falle ist es die Embrace) ist dabei gleich groß wie bei anderen Rasierern, nur der Griff ist viel kleiner! Hier als Vergleich der Sensitive Rasierer!
Rasiert habe ich natürlich auch schon damit. Der Griff war sehr ungewohnt und ich hatte dauernd Angst, dass ich ihn gleich runterschmeiße. Das war aber unbegründet, er liegt gut in der Hand. Es ist eben nur anders. Der kleine Rasierer ist jetzt immer in meiner Reisetasche, die sowieso jedes Wochenende zwischen 3 Orten herumreist!

Übrigens passt jede Klinge auf jeden Rasierer! Man braucht also nicht unbedingt 3 verschiedene Rasierer :D

Meine Meinung: Mir gefällt das Rasierergebnis bei allen sehr gut, am besten beim "Olaz". Die werde ich mir sicher nachkaufen, weil ich von denen wirklich überzeugt bin und sie ja auch in den kleinen "Snap" passen. Meine Einwegrasierer und Rasiergel(e?) brauche ich auch noch auf und ob ich dann die Olaz Rasierer für meine Beine nehme, andere Klingen kaufe oder wieder Einwegrasierer nehme, muss ich noch entscheiden.

6 Olaz Klingen kosten im dm-Onlineshop rund 32 Euro. Das sind ca, 5,30 Euro pro Klinge. Das ist meiner Meinung nach schon viel, aber nachdem ich wahrscheinlich 2 Monate mit einer Klinge auskomme und das Rasiererlebnis (haha :D) wirklich gut ist, ist es mir das wohl wert. Ich würde es trotzdem gut heißen, wenn der Preis der Klingen niedriger wäre!

Zum Schluss: Im Paket von Gillette war auch noch ein "Und"-Zeichen. Das fand ich soooo hübsch und ziert jetzt meine Kommode! Es soll zeigen, dass Frauen (oder generell Menschen) nicht immer in eine Schublade gesteckt werden können und es immer ein "UND" im Leben gibt! Besonders lieb fand ich, dass im handgeschriebenen Brief von der PR Agentur stand, dass ich mit meinem Blog ja bewiesen hätte, dass Handarbeiten und Beauty gut zusammenpasst!


Haarige Grüße
Die Produkte wurden mir kosten-und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Danke an beide Unternehmen dafür :)

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich sehr über eure Kommentare! :)
Aufgrund eines akuten Spam-Problems, muss ich sie aber vorher händisch freischalten. Kann also etwas dauern, bis sie online sind :)