Samstag, 5. Dezember 2015

[DIY] Pimp my Weihnachtszeit - Ribba Rahmen

Vor ein paar Wochen wurde ich von Loctite angeschrieben, ob ich bei ihrem "Pimp my Weihnachtszeit" - Gewinnspiel mitmachen möchte. Dazu wurde einem ihr Superkleber zugeschickt und man sollte damit was basteln. Der Superkleber war total schnell da und ich habe gleich zum Basteln begonnen. Heute schaffe ich es endlich mal, auch drüber zu bloggen. 
Entschieden habe ich mich für einen weihnachtlichen Bilderrahmen, da in unserer Miniwohnung kein Platz für einen Christbaum ist und man ja trotzdem gerne was weihnachtliches aufstellt.
Der Rahmen ist von Ikea und heißt "Ribba". Der Schmuck, der drinnen ist, ist von Depot und mit dem Superkleber festgeklebt. Das hält seit 1,5 Wochen bombenfest, obwohl ich relativ wenig Kleber verwendet habe. Wirklich schwierig ist dieses DIY nicht. Einfach den Rahmen aufmachen, die Deko reinkleben und fertig.
Ich habe zusätzlich noch mit meinem Plotter den Schriftzug gemacht, aber es sieht auch ohne Schriftzug sehr schön aus. Wer keinen Plotter, aber eine schöne Handschrift, hat, könnte auch mit einem Stift etwas draufschreiben. Aber wie gesagt: Auch ohne Schriftzug sieht das hübsch aus :)
Beim Stil habe ich länger überlegt, ob ich es klassisch mit Glitzer, traditionell mit Zapfen oder  amerikanisch in Grün-Weiß-Rot mache. Schlussendlich hat mir aber ein dezentes, ins Skandinavische gehendes Design doch am besten gefallen. Aber eurer Kreativität sind da absolut keine Grenzen gesetzt :)
Ich hoffe, euch gefällt der Beitrag und Danke an Loctite fürs Zuschicken!

Mittwoch, 2. Dezember 2015

[Blogger Event] Say yes to the dress bei Steinecker :)

Letzte Woche, sogar genau vor einer Woche, war ich auf einem Brautkleid-Blogger-Event "Say yes to the dress", das von OhDarlingLet'sCelebrate bei Steinecker veranstaltet wurde. Ich habe mich schon irrsinnig auf das Event gefreut, weil ich endlich mal ein Brautkleid anziehen durfte. Weil wir erst 2017 heiraten, habe ich natürlich noch keines gekauft. Da wachse ich in den nächsten Monaten ja dreimal raus und wieder rein :D
 Ich wurde natürlich auch dort öfter gefragt: Warum denn erst nach zwei Jahren? Ich sag's mal so: Nein, das hat nix mit dem Geld zu tun, finanziell wäre es jetzt auch schon möglich, aber: Ich will im Sommer mein Studium abschließen und Hochzeit planen und für die größte Prüfung meines Lebens lernen geht nicht! Zusätzlich will ich noch bissl was abnehmen und da will ich mir absolut keinen Stress machen und drittens ist lange verlobt sein auch sehr schön, man kann sich nämlich wirklich alles genau überlegen, jede Hochzeitsmesse besuchen, viele Ideen sammeln und gründlich planen. Und wie ihr wisst, bin ich eine DIY-Tante und auch basteln braucht seine Zeit. So, das war's jetzt zu meiner Verteidigung :D

Das Event war im Herzen von Wien und ich hab mir Zuhause sogar noch Locken in die Haare gemacht, damit ich hübsch bin. Kurz zuvor hatte ich noch ein Referat in der Uni und ich bin mir sicher, dass sich die Hälfte der SeminarteilnehmerInnen über mein hübsches Aussehen gewundert hat, weil ich dort sonst immer wie ein Lastwagen aussehe. :D
1 Minute vor Beginn um 19 Uhr war ich dann gerade noch rechtzeitig dort. Hab sofort ein paar bekannte Gesichter gesehen, einen Sekt in die Hand bekommen und es wurde getratscht und darüber geredet, wer denn jetzt verlobt ist und wer nur so da ist.
(Ich hatte leider nur mein Handy mit, deswegen sind die Bilder nicht ganz optimal, aber besser als nix) 
Schon beim Eingang sieht man seeehr hübsche Brautkleider und man fragt sich nur so: "Wie soll ich mich da entscheiden??" Als erstes haben uns die Damen von Steinecker, ich glaube, sie waren für den Einkauf zuständig, darüber informiert welche Trends gerade sind und was nächstes Jahr kommt. Auch Entwürfe für die Kollektion von 2017 durften wir sehen, was mich natürlich sehr faszinierte. Als ich mir die Entwürfe und die Stoffproben angesehen habe, musste ich einfach fragen, wie und wo die Brautkleider der Eigenmarke Sposa Toscana hergestellt werden - Zack, wieder unbeliebt gemacht :D Nein Spaß - ich hab zumindest vorher gefragt, ob ich eine kritische Frage stellen darf :D Mir wurde dann geantwortet, dass die Kleider in China hergestellt werden, die beiden Damen jedoch selbst 2 Mal im Jahr und der Chef 4 Mal im Jahr nach China fliegen und die Fabrik besuchen. Es wurde auch erwähnt, dass sie sehr darauf achten, dass nichts wie Kinderarbeit etc. vorkommt und die NäherInnen auch Essen in der Fabrik bekommen, das auch die Chefinnen jedes Mal essen, wenn sie dort sind. Mit der Antwort war ich eigentlich ganz zufrieden. Natürlich kann ich es nicht überprüfen, aber dass ich, obwohl meine Frage sehr überraschend kam, eine so lange und genaue Antwort bekam, hat mich schon überzeugt, dass man bei den Kleidern keine nähenden Kinder im Hinterkopf haben muss.   

Zum Essen gab es übrigens belegte Brote und diese coolen Kekse von Mehlspeislabor.
Danach ging es in den ersten Stock, wo die irrsinnig aufwendigen und auffälligen Ballkleider zu finden sind. Ich habe keines probiert, weil ich meine Ressourcen für die Brautkleider aufheben wollte :D  Bine hat zwei probiert, die ihr beide wunderbar gestanden haben. Mir ging's bissl so wie früher vor der Bescherung zu Weihnachten, wenn wir noch Weihnachtslieder gesungen haben. Ich singe gerne, auch Weihnachtslieder, aber ich will Geschenke!! Also: Die Ballkleider sind irrsinnig hübsch, aber ich will zu den Brautkleidern!! :D
Dort hat Catherine von OhDarlingLet'sCelebrate dieses Foto von mir gemacht. Voll im Rausch mit wirklich blöden Gesichtsausdruck :D
Und daaaaaann habe ich ES gesehen. Genau das, was ich mir immer vorgestellt hab. Ich will es probieren, ich will es probieren!!! 
Und was ist mit dem? - Nein, das gefällt mir nicht so - Und das? Das ist recht ähnlich - Nein, das hat keine Träger. Und das? das wäre ein ganz anderer Stil? - Nope, der Schnitt gefällt mir nicht - Und das?  Das ist Organza, oder? Ja! Mag ich nicht! :D
Ich hab mich dann aber trotzdem überreden lassen und das aus Organza und das ohne Träger auch mit in die Kabine genommen :D Meine Beraterin war sooo lieb und nett, da hat das Probieren auch Spaß gemacht, also warum nicht. Hier ein Foto von meiner Verkäuferin und mir mit dem Organza-Kleid. War ganz schön, vor allem hinten war es SEHR schön, aber so ganz überzeugt hat mich das nicht. Ab jetzt bitte mit einem Augenzwinkern lesen: Organza ist für kleine Sackerl zu Weihnachten gemacht - UND NUR FÜR DAS! :D Ich weiß nicht, warum ich so eine Abneigung gegen diesen Stoff hab :D  
Das zweite war schon fast mein Traumkleid. Nur die Träger haben gefehlt. Die Verkäuferin meinte zwar, dass ihr das besser gefällt, weil ich ja eine junge Braut bin, aber... ich weiß nicht. Ich mag meine Schultern nicht so :D
Linkes Bild von Catherine, rechtes von Sandra von OhDarlingLet'sCelebrate.
Nach insgesamt 3 Kleidern war dann Schluss. Ich hätte noch mehr probieren dürfen, aber ich wollte auch die anderen Kleider probieren lassen und nicht alles für mich beanspruchen :D
Nach dem Probier-Marathon standen mir dann die Haare bissl zu Berge :D
Copyright by Catherine von OhDarlingLet'sCelebrate
Jetzt wollt ihr sicherlich auch das Kleid sehen, von dem ich so schwärme, oder? Ich hab's nicht gekauft,  ich will noch bissl warten. Mein endgültiges Brautkleid würde ich vorab niemals im Internet posten, soll ja eine Überraschung sein. Also auch wenn ich's gekauft hätte, hätte ich's euch nicht gesagt :D Hab ich aber nicht :D
Weil es aber so extrem meinen Vorstellungen des Brautkleides entspricht, will ich kein komplettes Foto von mir posten. (Obwohl Papa schon ein Foto davon im Dorf rumgezeigt hat :D :D)  Ich denke, ihr versteht das. Aber sowohl am Bügel, als auch einen kleinen Ausschnitt kann ich euch zeigen. Schließlich hätte ich nicht aufs Event gehen dürfen, wenn dann keine Fotos gemacht werden sollten. So ist das halt als Bloggerin.
Copyright by Catherine von OhDarlingLet'sCelebrate

Ich hab mir natürlich die Artikelnummer abfotografiert und falls in den nächsten Wochen ein Gutschein oder eine Rabattaktion von Steinecker folgen sollte, weiß ich nicht, ob ich mich beherrschen kann :D BITTE sagt jetzt nicht, dass euch das Kleid nicht gefällt, dann bekomm ich einen Anfall :D

Zum Abschluss gab es noch ein GoodieBag mit Sekt von Hochriegel, Schminke von Maxfactor, einen Keks (schon aufgegessen) von Mehlspeislabor und natürlich der Katalog von Steinecker
Das Event war sehr cool. Ich bin 10 Minuten vor offiziellem Ende gegangen, weil Markus auf mich gewartet hat. Dass er mich live im Kleid sieht, wäre wirklich das letzte, was ich gewollt hätte. Um diese Zeit probierten viele noch fleißig :)
Ich hab mich sehr gefreut, dass ich dabei sein durfte und es hat meine Vorstellung vom perfekten Kleid eindeutig gefestigt! Danke!
Ich hoffe, euch hat der Bericht auch gefallen!

Sonntag, 29. November 2015

[Schmuck] Kopfgespinnste - Schmuck Design

Vor ein paar Tagen wurde ich von Tina angeschrieben, weil sie mir ihren Dawanda-Onlineshop "Kopfgespinnste"zeigen wollte. Tina ist auch aus dem Waldviertel und lebt jetzt in Wien, deswegen war sie mir gleich sympathisch :D Nach zwei Nachrichten haben wir uns schon darauf geeinigt, dass sie mir ein Stück aus ihrem Shop schickt, damit ich darüber schreiben kann. 

Innerhalb von 2 Tagen war mein Überraschungspaket schon da. Tina meinte nur, dass sie mir etwas weihnachtliches schicken wird. Ich war sehr gespannt und hab dann sogar das bekommen, was mir mit am besten im ganzen Onlineshop gefallen hat!
Eingepackt war alles sehr gut (dieses Mal hab ich das sogar fotografiert - yes)! Auch der Karton war so gut verklebt, dass ich ihn beim Öffnen zerstört habe :D Das Wiener Zuckerl war auch schmackhaft!
Den Ring finde ich sehr süß. Besonders, dass er rundherum eine Feder ist, finde ich nett gemacht.
Mein absolutes Highlight ist aber diese süße Kette! Ich mag Zuckerstangen zum Essen eigentlich gar nicht, aber sie sehen einfach sooo süß aus und dann auch noch dieser nette Stil der Kette und die Schneeflocke... *hach* Das einzige Mini-Manko ist, dass die Kette noch 15cm länger sein könnte. Aber es gibt im Shop die Möglichkeit, dass man eine längere Kette bekommt. 
Markus meinte bei der Kette auch gleich:"Oh, die ist aber lieb!!" Falls noch jemand so verliebt ist, dann ist hier gleich der direkte Link. (Momentan gibt es im Shop auch -15%!)

Der Versand war turboschnell, die Produkte sind irrsinnig süß und nach dem Kurzzeittest von zwei Tagen wirken sie auch sehr hochwertig. Also absolut zu empfehlen. 
 Ihr könnt auch mal auf ihrer Facebook-Seite Kopfgespinnste vorbeischauen, da gibt es auch viele Produkte zu sehen :)

Samstag, 21. November 2015

[Nähen] Dezente Missy und Balu

Vor einundhalb Monaten hab ich euch meine Blätter-Missy gezeigt, die ich sehr gerne trage, mir aber leider schon etwas zu groß geworden ist. Ich trage sie zwar noch, aber vor 2-3 Wochen habe ich mir eine zweite Missy gemacht, die bereits eine Nummer kleiner ist und es nicht auf den Blog geschafft hat. Nicht, weil sie hässlich ist, sondern weil ich einfach keine Zeit hatte sie hier zu zeigen. 

Heute kann ich euch aber wieder eine Missy zeigen. Dieses Mal ohne Teilung, dafür mit ganz vielen Details. 
Die Ähnlichkeit zu einem bekannten Pulli-Hersteller ist mir natürlich bewusst, aber weil ich ja nur für mich selbst nähe, ist das kein rechtliches Problem. 
Die Ärmel sehen hier etwas kurz aus, das sind sie auch :D also beim normalen Tragen, sind sie lang genug, aber wenn ich meine Hände strecke, sind sie bissl kurz! Das bin ich aber sowieso von gekaufter Kleidung gewohnt :D
Durch die vielen Details, wie die Enden der Kordeln (das Wenden war der Horror!!), habe ich für den Pulli ewig gebraucht. In der Zeit nähe ich sonst zwei! Aber ich finde, dass es sich wirklich gelohnt hat. Für die Taschen gibt es leider im Schnittmuster keine Anleitung. Die habe ich mir aus dem Internet gesucht, ihr findet sie hier
Pingelinge wäre sicherlich nicht ganz zufrieden, die Naht am unteren Dreieck ist schief :D
Das Schnittmuster hat - wie gesagt - eigentlich eine Teilung, aber ich habe die Teile einfach mit Tixo Klebeband aneinander geklebt und als eines genäht. Hat wunderbar geklappt.

Die Applikationen sind aus Kunstleder und bei denen hier bin ich wirklich stolz auf mich :D
Auf der linken Brust ist übrigens auch noch eine Wolke aufgenäht, die sieht man auf den Fotos leider nicht, aber sie ist da :)

Wie gefällt euch meine neue Missy?

Mittwoch, 18. November 2015

[Produkttest] Biomed

Vor einem halben Jahrhundert - also im August - habe ich von Biomed drei verschiedene Produkte zugeschickt bekommen. Ich kannte die Marke vorher noch nicht und war deswegen sehr gespannt, was die Produke denn so können.

Bekommen habe ich die "Pure Detox Mask", also eine hautklärende, entgiftende Maske, den 5-in-1 Cleanser und eine Augencreme. Die Produkte sind aus ungefähr 98%(zweimal 98,8, einmal 98,0) natürlichen Stoffen und sollen für sensible Haut sein. 

Augencreme Forget your Age
Ich beginne mal bei der Augencreme (ganz rechts im Bild). Sie hat den Namen "Forget your Age" und soll ein Anti-Falten Stammzellen-Verjüngerer sein. Ich muss zugeben, dass ich erst 22, ab morgen dann 23, bin und deswegen nicht unbedingt weiß, ob es jetzt gegen Falten hilft oder nicht. Aber auch ich habe schon leichte Falten bei den Augen und ich habe mal gelesen, dass es zu spät ist, wenn man erst was gegen Falten tut, wenn sie schon da sind... also besser jetzt schon Augenpflege als erst dann.  Diese kleinen Fältchen unter den Augen wurden nicht wirklich weniger, aber die Augencreme pflegt gut und die Haut unter und um den Augen fühlt sich gut an. Sie glänzt nicht nach, was ich sehr wichtig finde. Manche Augencremen hinterlassen so einen komischen Film, der dann den ganzen Tag glänzt - das kann ich nicht leiden. Sie zieht auch recht schnell ein und riecht normal, nicht sonderlich gut, aber auch nicht schlecht. Die Haltbarkeit ist mit 6 Monaten angegeben, sie beinhaltet 15ml und kostet ca. 20 Euro. Hinten drauf gezeichnet sind eine kleine Avocado und etwas, das ich für eine Aloe Vera - Pflanze halte. Auch der Hinweis "Made in Germany" findet sich darauf.

Pure Detox Mask 
Auf diese hautklärende, entgiftende Maske hatte ich mich sehr gefreut, weil ich zwar eigentlich reine Haut habe, die aber doch, besonders vom Zyklus bedingt, manchmal stark fettet und Pickel ausbildet. Die Maske soll Talg absorbieren, die Haut klären, entgiften, Entzündungen reduzieren und anti-oxidantisch wirken. Man soll sie 1-2x pro Woche aufs Gesicht auftragen und nach 5 Minuten abwaschen.
Leider muss ich sagen, dass ich die Maske absolut gar nicht vertragen habe. Eigentlich bin ich da recht unkompliziert, aber die hat leider starkes Brennen und starke Rötungen im Gesicht ausgelöst. Auch wenn ich nach genau 5 Minuten alles abgewaschen habe, war das Gesicht stark gerötet. Aber jeder Mensch ist da halt anders, kann sein, dass es bei anderen toll funktioniert. Ich persönlich finde es wirklich schade, denn nach der Anwendung war die Haut 2 Tage lang so schön seidig und ebenmäßig, dass ich es fast riskieren würde einen halben Tag mit roten Flecken im Gesicht rumzulaufen, aber eben nur fast. Auch hier ist die Haltbarkeit mit 6 Monaten angegeben, die Maske enthält 40ml und kostet 15 Euro. Am Handrücken habe ich übrigens keine roten Flecken bekommen. Hier ist eine Aloe Vera Pflanze aufgezeichnet und es findet sich kein Hinweis, wo sie hergestellt wurde. 

5-in-1 Cleanser
Der Reiniger für Gesicht und Augen soll den pH-Wert regulieren, entgiften, Feuchtigkeit spenden und auch für sensible Haut geeignet sein.  Ich war etwas skeptisch, weil ich zuvor die Maske probiert hatte und die ja eher suboptimal bei mir funktioniert hat. Es gibt beim Cleanser zwei mögliche Anwendungen. Zum einen trocken - da soll man ihn auf ein Wattepad auftragen und damit das Gesicht reinigen, oder feucht - so wie das jeder normale Mensch macht so wie eine normale Reinigungscreme, die man nachher abwäscht. Ich habe es mit der feuchten Variante gemacht und muss sagen, dass ich dieses Produkt wirklich mag. Jedoch habe ich den Cleanser NIE als Make-Up-Entferner benutzt (dafür habe ich andere Produkte), sondern wirklich als Gesichtsreiniger (entweder wenn ich ungeschminkt war oder einfach nach dem Aschminken). Das Gesicht fühlt sich nachher sehr angenehm gereinigt an und die Unreinheiten wurden auch weniger. Rote Flecken wie bei der Maske habe ich zum Glück nicht bekommen.
Auch dieses Produkt hat eine Haltbarkeit von 6 Monaten, enthält 90ml und kostet 15 Euro. Auf der Rückseite der Verpackung ist eine Avocado, Karotten (glaub ich) Süßholz (gut, dass ich nachgesehen habe :D) und wieder die Aloe Vera aufgezeichnet. Auch dieses Produkt trägt den Schriftzug "Made in Germany". 

Fazit: Die Maske würde ICH mir natürlich nicht nochmals kaufen, weil ich sie nicht vertrage. Die Augencreme finde ich zwar ganz okay, würde sie mir aber um 20 Euro ehrlich gesagt auch nicht selbst kaufen, da passt für mich die Kosten-Nutzen-Rechnung nicht ganz. Den Cleanser mag ich gerne und werde ihn mir vielleicht auch nachkaufen, wenn er leer ist. 

Zu kaufen gibt's die Produkte sogar in Wien bei der AK-Pure-Beauty-Cosmetic-KG, ansonsten online auf deren Seite http://www.biomedorganics.de/.
Die Produkte wurden wir kostenlos zum Testen zur Verfügung gestellt. Bezahlt wurde ich nicht!

Donnerstag, 8. Oktober 2015

[Nähen] Blätter Missy

Sehr lange hab ich mich gegen dieses Schnittmuster gewehrt, eigentlich wollte ich den Hype nicht mitmachen, aber als ich dann in einer Facebook-Gruppe gesehen hab, dass ich meine Maße ziemlich genau in eine Größe passen, habe ich mich doch hinreißen lassen. Bei vielen Schnittmustern muss ich nämlich entweder die Hüften verbreitern oder die Schultern viel kleiner machen. Hier konnte ich laut Maßtabelle einfach meine Größe nähen.
Trotz einer Abnahme von 6 Kilo war das leider noch immer 46, aber was soll's. Ich hab schon gelesen, dass Mädels, die sonst 36 tragen, hier 40 nähen mussten, also ist das nur halb so schlimm :)
Vom Wetter haben wir uns beim Fotografieren auch nicht abschrecken lassen. So ein bisschen Regen bringt einen ja nicht um. Und er passt einfach zu gut zu meinem Blognamen!
In den Stoff war ich schon verliebt, als ich ihn zum ersten Mal auf Facebook gesehen habe. Gekauft habe ich dann bei Giraffenland. Er heißt "Graziela" Blätter und ist von Swafing.
Im Schnittmuster findet man zwar den Hinweis, dass man für den oberen Teil nur Jersey verwenden soll, aber weil dieser Sweat so dünn ist, hab ich das mal gekonnt ignoriert.
Mit dem Schnitt bin ich nicht ganz zufrieden. Auf den Hüften sitzt er gut. Bei der Brust wirft er bisschen Falten (obwohl auf die richtige Körbchengröße angepasst) und die Schulter sind mir einen Hauch zu breit. Eine 44 wäre mir aber wohl zu klein gewesen. Vielleicht nähe ich beim nächsten Mal oben 44, unten 46.
Aber im Allgemeinen bin ich zufrieden mit dem Pulli. An mir sitzt er etwas lockere als bei vielen anderen und daher hab ich auch schon Kommentare bekommen wie "mach den doch enger, so kommt der Stoff nicht zur Geltung!", aber ich will nicht enger machen, weil ich einen Pulli haben möchte und kein Shirt. Und ehrlich gesagt sitzt die Missy bei vielen echt zu eng. 
Besonders mag ich den Kragen, der groß genug ist, um sich drinnen zu verstecken :D
Die "Kordeln" sind nur Jerseynudeln, die ich geflochten habe. Das ist die offizielle Version. Die inoffizielle ist: Es ist ein dicker Jerseystreifen, die ich nur unten in 3 kleine Streifchen geschnitten habe und nur unten geflochten habe. Innen sieht es ja eh keiner :)
Das unter der Brust ist übrigens nur eine Fake-Paspel. Also einfach ein Jerseystreifen, der sich dann eindreht :)

Ich hoffe, ihr mögt meinen neuen Pulli.
Achja, und weil Donnerstag ist, kommt er auch noch zu RUMS

Samstag, 26. September 2015

[Make-Up] Herbstlook unter 17 Euro

Der Herbst ist Make-Up - technisch meine liebste Jahreszeit. Endlich ist es nicht mehr so heiß und man kann sich wieder schminken, ohne dass alles vom Gesicht läuft. Auch die Farben werden wieder dunkler, was so düsteren Gestalten wie mir natürlich irrsinnig gut gefällt. Wer den Sarkasmus entdeckt hat, bekommt einen Keks :D Nein, ehrlich. Ich mag Beerentöne, Dunkelrot und andere Herbsttöne sehr gerne, wenn es draußen kühler wird und sich die Blätter verfärben. Ich bin also ein eindeutiger Verfechter des "nach den Jahreszeiten Schminkens".

 Deswegen war ich auch gleich Feuer und Flamme als Bipa und Essence nachgefragt haben, ob ich denn einen Herbst-Look mit Essence-Produkten für sie schminken möchte. Diesen Look und die Anleitung findet ihr HIER.

Noch mal der gleiche Text interessiert hier ja keinen, den könnt ihr ja bei Bipa nachlesen, aber ich möchte euch zumindest die Fotos noch einmal zeigen und ein bisschen genauer auf die Produkte eingehen. Also das "WIE" findet ihr bei Bipa, das "WARUM" hier :D

Auch schreibe ich die Preise der Produkte mit und zeige euch, dass man für ein hübsches Make-Up nicht unbedingt die halbe Monatsmiete ausgeben muss! (Kann man, muss man aber nicht). Bei den Preisen beziehe ich mich jetzt auf den Bipa Online-Shop ohne Aktionen oder Rabatte. Wenn ihr den Artikel bei Bipa selbst anseht, werdet ihr bei einem Klick auf den Produktnamen gleich zum Onlineshop weitergeleitet :)

Der fertige Look sieht dann so aus. Nur damit ihr gleich wisst, ob ihr weiterlesen sollt. 

Die verwendeten Produkte könnt ihr gleich hier sehen:

Wie ihr - als schminkinteressierte Menschen - sicher wisst, beginnt man damit die Foundation aufzutragen. Dabei habe ich die neue "All about Matt" genommen. Es ist nicht immer leicht für mich einen passenden Hautton bei Foundations zu finden, da ich so ungefähr den Hautton Marge Simpsons besitze, aber die war (in der Farbe "matt vanilla") Gelb genug und hat wirklich gut gepasst.
Da die Foundation matt trocknet, habe ich auf's Puder verzichtet. Preis liegt bei 3,49€.

Danach kommt der Bronzer. Der sieht im Pfännchen zwar ziemlich orange aus, war aber auf meiner Haut nicht zu warm, sondern hat gut dazu gepasst. Vor allem riecht der so gut nach Kokos :D - 2,99€

In das Blush habe ich mich schon am Blogger Event verliebt. Ein sehr schöner Herbstton, der nicht zu auffällig ist. Das war die Farbe "berry me up" - 2,49€.

Danach kommt Lidschatten. Dabei habe ich den Monolidschatten "keep calm and berry on" und die Palette "all about nudes" verwendet. Die Palette bietet einen recht gute Basis um damit weiter zu arbeiten. Den ganz hellen Ton habe ich zum Highlighten benutzt und den ganz dunklen um die Lidfalte zu definieren. Den Monolidschatten liebe ich sowieso - Beere! Besonders beim Monolidschatten war ich über die Qualität richtig überrascht. Er war sehr farbintensiv und hat gut gehalten. - Preis 3,99 + 1,59.

Es folgen Eyeliner und Wimperntusche. Ich gebe zu dass ich wirklich zu ungeschickt bin, um Eyeliner mit den Pinseln aufzutragen, die im Eyeliner integriert sind. Deswegen nutze ich immer einen abgeschrägten Pinsel. Mit dem Eyeliner von Essence bin ich aber ansonsten sehr zufrieden. Die Farbe ist kräftig (ich hasse es, wenn die keine Farbe abgeben) und er hält auf meinen Augen auch gut. Die Mascara ist zwar nicht die, die ich sonst immer nehme, aber auch sie macht ihren Job gut. - 2,49 + 2,79 €.
Last but not least: Der Lippenstift. Die sheeren Lippenstifte halten zwar nicht ewig, pflegen die Lippen aber schön und sehen natürlich aus. Das ist mir persönlich öfters nachlegen wert, auch wenn ich sonst lieber matte Lippenstifte habe. Die Farbe heißt "I feel pretty". - 1,99€

= 16,24! € wenn ich mich nicht verrechnet hab
Meiner Meinung nach, ist das ein guter Preis für ein komplettes Make-Up.

Ich hoffe, euch gefällt das Make-UP und ihr schaut auch mal bei Bipa rein!

Sonntag, 20. September 2015

[Schmuck] Schmucke Traumfabrik

Vor ein paar Wochen hat mich die liebe Saskia gefragt, ob ich mir zwei Produkte aus ihrem Shop Schmucke Traumfabrik aussuchen möchte um darüber auf meinem Blog zu schreiben. Sehr gerne habe ich zugesagt, denn mir haben ihre selbst gemachten Produkte schon auf den Fotos total gut gefallen.
Ganz leicht entscheiden konnte ich mich für die Halskette mit einem Opal. (Markus meinte übrigens, dass das ein Obelisk ist.... Googlet mal Obelisk, wenn ihr nicht schon am Lachen seid!! :D :D :D)  Der ist mir gleich auf den Fotos sehr positiv aufgefallen, da er in vielen Farben schimmert. Bunt ist mir ja das allerliebste, daher war der perfekt. In der Bildbeschreibung stand dann auch noch, dass er die Kreativität anregen soll. Ich glaube zwar nicht an so etwas, aber schaden kann's ja auch nicht! :D
Auf den Fotos, die draußen gemacht wurden, seht er total blau aus. Drinnen chanchiert er in allen Farben.
Beim zweiten Produkt konnte ich mich kaum entscheiden. Nach einer Weile habe ich dann aber die Ohrringe genommen und bin richtig glücklich darüber. Die Halskette gefällt mir auch sehr sehr sehr gut, aber die Ohrringe sind der absolute Wahnsinn. Ich glaube, das sind die schönsten Ohrringe, die ich je hatte.
Sie erinnern mich total an Seifenblasen, deswegen haben Markus und ich dann auch versucht ein paar Fotos mit Seifenblasen zu machen. Hat nicht so ganz funktioniert und die meisten sind in meinen Augen gelandet, deswegen haben wir's dann gelassen :D
Die Produkte waren innerhalb von 2 Tagen bei mir, was wirklich flott ist, dafür dass sie in's Ausland geschickt wurden. 
Auch eingepackt waren die Ohrringe und die Halskette sehr hübsch. Ich habe natürlich wieder vergessen das zu fotografieren. Ihr müsst mir vertrauen!

Zum Schluss habe ich noch einen Gutscheincode von Schmucke Traumfabrik für euch!

Wie gefallen euch die Produkte?
Die Produkte wurden mir kostenlos zum Testen zur Verfügung gestellt.