Freitag, 19. Dezember 2014

Das Weihnachtsgeschenke - Spiel

Heute habe ich etwas ganz besonderes für euch! Ein Herzstück von mir, das den Heiligen Abend besser macht als alles andere je zuvor. Ich liebe Kati für die Idee und natürlich dafür, dass ich es nachmachen durfte und euch heute zeigen darf.

Es handelt sich um ein Weihnachtsgeschenke-Spiel. Jeder kennt es: Die Geschenke werden ausgetauscht, aufgemacht, kurz angeschaut und dann zur Seite gelegt. Niemand bekommt mit, was der andere bekommen hat und nach 10 Minuten ist der Trubel vorbei. Mit unserem Spiel kann man dem etwas entgegen wirken.Es ist prinzipiell wie Activity und Co. aufgebaut. Man muss würfeln und dann bestimmte Dinge tun. Ich zeige euch mal das Spielbrett. Das habe ich letztes Jahr gemeinsam mit meinen Neffen gezeichnet.


Man braucht dazu:
  • Einen Würfel
  • Ein paar Kärtchen (unten im Bild) 
  • Schmuck für den Christbaum am Spielbrett
  • und weitere Dinge je nach belieben (Weihnachtsmütze, Glitzer, Sterne, Kerze,....)
Es funktioniert so: Die Sterne sind die Hauptaufgabefelder. Spielfiguren braucht man nicht, man würfelt einfach und schaut was auf dem Stern steht. Bei uns ist es so:
1. Du darfst ein Geschenk aufmachen. (Natürlich nur eines von deinen eigenen)
2. Bestimme jemanden, der ein Geschenk öffnen darf
3. Wir singen ein Weihnachtslied, du darfst es dir aussuchen.
4. Aktionsfeld: Ziehe eine Karte.
5. Redefeld: Ziehe eine Karte. 
6. Schmücke den Baum auf dem Spielbrett. (Wir schmücken ihn mit kleinen Kugeln, Sternen, den bunten Geschenken...) 


Die roten Karten sind die Aktionskarten. Auf unseren steht:
  • Such dir einen Schokoschirm vom Christbaum und iss oder verschenke ihn! 
  • Iss blind ein Stück Bäckerei und errate was es ist!
  • Umarme die Person rechts von dir ganz fest!
  • Drücke die Person links von dir ganz fest!
  • Setze dir die Weihnachtsmütze auf und lache wie der Weihnachtsmann!
  • Streu dir eine kleine Prise Glitzer in's Haar (oder auf die Glatze)!
  • Zünde eine Kerze für die an, die jetzt im Himmel Weihnachten feiern.
  • Wenn wir das nächste Lied singen, musst du dazu tanzen.

Die gelben sind die Redefelder. Auf unseren Redekarten steht:
  • Was war heute in deinem Adventkalender?
  • Welche Farbe des Christbaumschmucks gefällt dir am besten?
  • Erzähl uns, wie du dir das Christkind vorstellst!
  • Du bist ein Vanillekipferl. Wie fühlst du dich?
  • Erzähle uns, was du dir vom Christkind gewünscht hast!
  • Sag einer Person warum du sie lieb hast!
  • Was ist dein(e) liebste(r) Weihnachtsfilm oder Weihnachtsserie?
  • Was magst du am liebsten an Weihnachten?
Natürlich kann das Spiel extrem abgewandelt werden, aber für meine Familie passt es so echt gut. Wer nicht gerne singt, kann ja das "Singfeld" austauschen.
Besonders lustig war es, als Markus letztes Jahr zu "Ihr Kinderlein kommet.." tanzen musste :D 

Meine Neffen und wir lieben das Spiel und freuen sich schon sehr drauf.  So ruhig wie letztes Jahr war es bei uns bei der Bescherung noch nie! Auf Facebook habe ich die Kritik bekommen, dass es ein "Plan" für den Heiligen Abend ist. Es ist kein Plan, es ist ein Spiel und es macht sehr viel Spaß. 

Manche Kinder können aber noch zu klein sein dafür, wir spielen es viert zwischen 10 und 25 :D Die Erwachsenen (also die richtig alten, nicht Markus und ich) wollten zu Beginn leider nicht mitspielen. Als sie dann merkten, wie viel Freude wir dran hatten, sind sie auch eingestiegen. Ich bin mir aber sicher, an das können sie sich dieses Jahr schon wieder nicht mehr erinnern. 

Wer vor Weihnachten keine Zeit mehr zum Basteln hat, kann sich die Vorlage hier auch ausdrucken. Nur die Karten müssen beschrieben werden. Selbstgebastelt ist aber viiiel schöner, meine Grafikkünste sind quasi nicht existent :D


Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr das Spiel mit euren Freunden teilt, damit sich mehrere Familien daran erfreuen können. Ein großer Dank nochmal an Kati und ihre Familie für die tolle Idee und die Erlaubnis es euch zu zeigen.
Dass das Spiel nicht zu gewinnbringenden Zwecken nachgemacht werden darf, sollte wohl selbstverständlich sein ^^

WICHTIG: Falls ihr eigene Ideen habt (z.B für die Redekarten) dann BITTE BITTE BITTE teilt sie mit uns! :) 

Kommentare :

  1. Tolle Idee! Unsere Familie macht etwas Ähnliches, bei uns wird reihum gewürfelt und wer ne Sechs hat, darf entweder eines seiner Geschenke aufmachen oder jemandem ein Geschenk zum Aufmachen geben. Und erst wenn fertig ausgepackt ist und alle gesehen haben was drin war, wird weiter gewürfelt.
    Aber das mit dem Spiel muss ich mir merken, das wär möglicherweise auch mal was.
    :)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Kommentare! :)
Aufgrund eines akuten Spam-Problems, muss ich sie aber vorher händisch freischalten. Kann also etwas dauern, bis sie online sind :)