Mittwoch, 29. Oktober 2014

[Halloween DIY] Bloody Candles

Heyho! Halloween naht mit großen Schritten und für mich fällt es heuer leider aus. Trotzdem habe ich unsere Wohnung etwas dekoriert und möchte euch zeigen, wie ihr etwas TOTAL cooles sehr einfach nachmachen könnt.
Ich habe jetzt leider nur Handyfotos, daher ist die Qualität auch nicht so gut, aber ich hoffe, dass ihr das entschuldigt. Die Bloody oder Bleeding Candles sind es nämlich eindeutig wert!
Solche Kerzen gibt es auch schon fertig zu kaufen. Aber die sind recht teuer dafür, dass man es auch selbst ganz einfach machen kann. 
Die Idee ist nicht von mir. Ich hab sie aus einer Facebookgruppe. Verena hatte gefragt wo man sowas her bekommt und die liebe Lisa hat ihr dann den Selbstmach-Trick verraten. Lisa hatte es auch nur aus dem Netz, sie weiß aber nicht mehr woher. Ist ja auch egal :D

Ihr braucht dafür nur weiße Kerzen, eine rote Kerze und ein Feuerzeug. Ein so toller Kerzenständer (danke Kati) ist natürlich auch super dazu :)
Die weißen Kerzen habe ich bei Kik gekauft. Dort kosten 4 Stück einen Euro. Das rote Teelicht ist von Ikea und riecht nach Bratapfel (nicht sonderlich passend zu Halloween, aber egal :D). Ich habe aber zwei Teelichter gebraucht, weil der Docht recht schnell abbrennt, wenn das Wachs wegkommt. Dann einfach das Teelicht anzünden und das Wachs über die Kerze laufen lassen. Die Kerze dabei so weit unten wie möglich halten und UNBEDINGT was unterlegen. Das Wachs des Teelichtes ist nicht so heiß, dass man gleich Verbrennungen hat, wenn was auf die Haut kommt (mir hat's nicht mal wehgetan), aber wer da sensibel ist sollte sehr aufpassen. Vergesst auch nicht, dass es trotz der Einfachheit Feuer ist und schnell was passieren kann. Eine offene Flasche Wasser daneben kann sicherlich nicht schaden.
Man könnte es auch mit anderen Kerzen machen, aber man muss halt sehr darauf achten, dass die ganze Kerze rot ist und nicht nur die obere Wachsschicht wie es hier der Fall ist. Des Weiteren ist das Wachs dieser Kerzen viel heißer und somit tuts auch mehr weh... wer drauf steht :P
Für's Foto hab ich die Kerzen mal angezündet, das werde ich aber eher nicht machen. Das ist mir dann doch etwas zu gefährlich und zu wackelig :D
Aber ich finde für die 2 Euro (brauchte ja 5 Kerzen) ist das Ergebnis wirklich cool geworden :)
Hab den Kronleuchter dann noch mit Spinnweben und Spinne verziert. (Seht ihr die Kabeln da hinten? Als wir eingezogen sind hat Markus versprochen, dass er die versteckt. Das war vor 3,5 Jahren :D)

Was sagt ihr zu den Bleeding Candles?

Freitag, 24. Oktober 2014

[Nähen] Eine herbstliche Martha

Draußen ist es ja schon seeehr herbstlich geworden, deswegen musste auch neue Kleidung her. Die wird natürlich selbstgenäht, ganz klar! :D  Das Schnittmuster "Martha" von Milchmonster hatte ich schon lange im Blickfeld. Ich finde es mit der Tasche und dem großen Kragen sehr außergewöhnlich und trotzdem alltagstauglich. Als dann auch noch der neue Herbststoff von Hamburger Liebe rauskam, hat sich die Martha quasi von selbst genäht.
Markus hat dann heute ein paar Fotos gemacht von denen genau 3 zu verwenden sind :D :D :D 20 % sind schlecht fotografiert und auf 80% schau ich blöd... :D



Das tollste bei dem Schnittmuster ist: Wenn man keine Lust mehr auf irgendwas hat, dann zieht man einfach den Kragen bis über den Kopf :D

Dem aufmerksamen Betrachter ist sicherlich aufgefallen, dass das Motiv vom Kragen sowohl bei der Kopf-in-den-Sand  - Variante als auch bei der normalen richtig rum ist. Dazu muss man gegen das Schnittmuster rebellieren und den Kragen einmal in 180Grad zum Fadenlauf ausschneiden. also absichtlich so, dass sie auf dem Kopf stehen. Die Blumen am Ärmelbündchen stehen leider auf einer Seite auf dem Kopf :D :D die habe ich nämlich falschrum angenäht (die Naht war außen xD) und dann bei der Korrektur nicht mehr drauf geachtet. Naja, was solls.. "Das ist ein Markenzeichen!", meinte ein Freund von mir :D 

Was sagt ihr zu der Martha? Gefällt sie euch?

Mittwoch, 15. Oktober 2014

[Look] Golden Leaf


Schönen guten Morgen :)
Heute will ich euch einen Look zeigen, den ich schon am Sonntag getragen habe. Ich bin vorher noch nicht dazugekommen ihn euch zu zeigen. Wer aktuellere Posts haben will, dem kann ich meinen Instagram Account nochmal ans Herz legen. Da kann man schneller mal was posten, deswegen ist dort viel mehr los als hier :)


Am Sonntag war es wettertechnisch recht warm und eher spätsommerlich als herbstlich, deswegen wollte ich etwas sommerlicheres schminken als die letzten Tage. Statt Lila, Beere und Braun habe ich also zu Grün und Gold gegriffen.


Unterwegs war ich übrigens am Blogger Flohmarkt. Aber nur als Kundin. Gekauft habe ich dort 2 Mac Blushes (ich werde in nächster Zukunft mal einen Sammelpost zu meinen Macblushes machen), ein Kleid, einen Schal und eine Haube.

Zurück zum Amu. Das Grün des Lidschattens schluckt mein Grün in den Augen ziemlich, aber das ist nicht so schlimm. Das Grüne in den Augen sieht man in Wirklichkeit eh nicht, das kommt immer nur auf den Fotos so schön rüber :D

Die verwendeten Lidschatten + Blush könnt ihr hier sehen. Auf den Lippen hatte ich nur einen Lipbalm :)

  • Blush: Mac Love Thing
  • Catrice Lidschatten Don't touch my mosserati (Auch schon hier verwendet)
  • Sleek Ultra Matt Dark Palette (das dunkle Grün)
  • Urban Decay Naked 2 Palette (das Gold) 
Wie gefällt's euch?

Freitag, 10. Oktober 2014

[Amu] Herbstlaub

Heute morgen war ich schon um 5:50 wach und musste erst um 9 Uhr auf der Uni sein, deswegen hatte ich heute iiiiiiiiirrsinnig viel Zeit um mich zu schminken :D 

Ich wollte etwas herbstliches haben und habe mich deswegen für Gold-Orange-Braun entschieden!
Beim unteren Foto habe ich noch roten Lipbalm drauf, der war aber ganz schnell wieder weg, weil er mir dann doch irgendwie nicht so gut dazu gefallen hat!

In Wirklichkeit sieht man den Unterschied zwischen Gold und Orange irgendwie viel besser. Bei den nächsten beiden Fotos sieht man ihn auch schon etwas besser, aber lange nicht so gut wie in Echt!

Die verwendeten Produkte neben Foundation, Wimperntusche, etc. könnt ihr hier sehen :) Der Lidschatten vom Außenwinkel fehlt leider auf dem Bild. Es war noch zu früh! :D Es war aber nur ganz normaler mittelbrauner, matter Lidschatten. 

  • Urban Decay Naked 2 Palette
  • Sleek Bohemian Palette
  • Sleek Honour Blush (Seht ihr mich? Hallo! :D) 
Recht viel mehr gibt es eigentlich nicht mehr zu sagen...
Wie gefällt's euch? 

Dienstag, 7. Oktober 2014

Milka Handtasche... "Anleitung" :)

So, weil so viele eine Anleitung haben wollten zu der Milka Tasche, mach ich das halt :D

Ich hab jetzt keine Fotos, ich werde jetzt nämlich nicht gleich nochmal eine Tasche machen, hättet ihr vorher sagen müssen :P

Wenn (falls) ich wiedermal eine mache, kann ich ja mitfotografieren und dann gibt es hier eine echte Anleitung ^^
Die Tasche war ein Prototyp... Ich hab einfach mal versucht. Ich sage nicht, dass ihr das auch so machen sollt, sondern sage eigentlich nur, wie ich es gemacht hab..;)


Material:
Meine Tasche besteht aus 24 kleinen Schokoladen-Tafeln (100g) und 5 großen Tafeln (300g). Ihr müsst nicht alleine so viel Schokolade essen, ihr könnt euch auch von euren Freunden helfen lassen.  Ich habe einfach meine Facebookfreunde angestiftet und die haben da echt total nett geholfen! Wichtig ist nur, dass die Verpackung nicht allzu verknittert ist.
Und dann braucht ihr noch Buchfolie. Ihr wisst schon, die von den Schulbüchern.

Stich:
Ich habe alles mit grooooooßem Stich genäht. Also Stichlänge 4. Wenn die Länge zu klein ist, dann reißt euch das Papier zu 100%. Nadel habe ich eine ganz kleine (ich glaube 60, universal) genommen. Ein Oberfußtransporter hilft auch sehr :)

Anleitung
Schritt 1: Schokolade essen, bis ihr genug Verpackungen habt.
Schritt 2: Die Verpackung komplett öffnen und gut mit einem feuchten Tuch (am besten warm) auswischen.
Schritt 3: Den Teil, den ihr braucht Abschneiden. Ich wollte nur die schöne Vorderseite haben, deswegen habe ich die mit rund 7mm Nahtzugabe ausgeschnitten. Die Nährwerteangaben etc. habe ich weggeschmissen.
Schritt 4: Das Bügeleisen anwerfen und unter GANZ GANZ GANZ kleiner Hitze die Milkaverpackung zwischen 2 Stück Backpapier bügeln. (Damit mögliche Fältchen weg sind ^^) Beginnt lieber zu „kalt“ und dreht dann höher bevor euch das Zeug davonschmilzt.
Schritt 5: Die kleinen Teile mal Probelegen. Ich habe nur 3 Stücke doppelt. Nämlich meine Lieblinge Erdbeer, normal und Kakaolinsen. (Ich wollte eigentlich nur verschiedene haben, aber das ging sich nicht aus!)
Schritt 6: Die kleinen Teile Spalte für Spalte zusammennähen. Ihr beginnt also links oben und näht dann die darunter, dann die darunter und dann die darunter zusammen. So macht ihr das bei allen 3 Spalten.  Ihr sollt also zuerst die langen Seiten zusammennähen. Dann könnt ihr auch die 3 Spalten zu einem großen Stück zusammennähen.
Also:
A1            B1            C1

A2            B2            C2

A3            B3            C3

A4            B4            C4

Das gleiche macht ihr dann auch mit der anderen Seite.



Schritt 7: Für den Unterteil der Tasche 2 große Tafeln so aneinander nähen, dass sie genau so lange sind wie die 3 kleinen vom Vorderteil. Ihr könnt auch wieder 3 kleine zusammennähen, aber ich wollte es unten etwas breiter haben.

Schritt 8: Für die Seitenteile pro Seite eine große Tafel nehmen und die 5. Große Tafel zwischen den beiden für die Seitenteile aufteilen, damit die Seitenteile auch so lange sind wie die 4 kleinen Tafeln untereinander. Diese auch zusammennähen.
Schritt 9: Ihr solltet jetzt 5 Teile haben (2 mal Hauptteil, 2 mal Seitenteil, einmal unten), die ihr jetzt bitte alle mit Buchfolie einfoliert. Man kann auch jede Tafel extra folieren. Das wird ordentlicher, dauert aber ewig :D
Schritt 10: Jetzt die Tasche zusammensetzen. Ich habe zuerst den Unterteil, dann die Seitenteile und dann das zweite Vorderteil angenäht. Ginge vielleicht leichter, wenn man zuerst Unterteil und Seitenteil zusammennäht.. keine Ahnung :D
Schritt 11: Ich habe dann die Tasche ausgemessen und in diesen Maßen eine Innentasche aus Baumwolle genäht. Einfach wie ihr das immer macht. Entweder ihr berücksichtigt die breiten Seiten-und Bodenteile oder ihr macht es so faul wie ich und macht sie von den Maßen her etwas größer, dann braucht ihr nur zwei Nähte machen, weil sich es ja dann in die Seitenteile reinlegt.
(Versteht das irgendjemand??)
Schritt 12: Innentasche in die Tasche legen und mit Zickzack oben an der Kante festnähen. Wendeöffnung oder so braucht ihr keine. Die Tasche wird nicht gewendet, sie würde dadurch total verknittern.
Schritt 13: Den hässlichen Rand oben mit Schrägband verstecken.
Schritt 14: Gurtband anbringen
Schritt 15: Ausführen und neidische Blicke ernten!

Zu Schritt 15. 2 Mädels bei der Straßenbahnstation heute: "Schau dir die Tasche an!!!!" und meine Uniprofessorin deutet darauf und sagt: "Also ein bisschen verrückt sind Sie ja schon!" :D

Zu guter Letzt noch: Verkaufen dürft ihr die Tasche natürlich nicht, das erlaubt Milka nicht :)

PS: Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mich in den sozialen Medien erwähnt, wenn ihr eure Tasche nach meiner Anleitung genäht habt :)