Dienstag, 20. Mai 2014

[Nähen] Meine neue Schnibbel...aaaah Schnabelina - Tasche :D

Beim Nähen kann man sich genau so anfixen lassen wie beim Schminken. Irgendjemand postet was und man muss es auch haben. So ging es mir mit der sogenannten Schnabelina - Tasche. Lange Zeit haben sie mir überhaupt nicht gefallen, weil sie wie Unterhosen aussehen :D :D Ich bin auch noch immer der Meinung, dass die eine Seite klar eine Unterhose ist, aber ja :D Aber irgendwann habe ich immer mehr sehr schöne Schnabelina Bags gesehen und mit der Zeit wollte ich selbst auch eine haben.  Meine Freundin Zvonni hatte sich im Winter eine genäht. Die hab ich dann vor 3 Wochen in Deutschland in Wirklichkeit bewundern können. Dann war mir klar: Ich brauch eine! Zuerst habe ich es mir nicht wirklich zugetraut, aber sie meinte: "Wenn ich das kann, kannst du es auch!"

Dann habe ich begonnen mich nach passenden Stoffen umzusehen. Gefunden habe ich sie recht schnell, dann hatte ich aber wieder so viel Uni-Stress, dass die Stoffe gewaschen rumgelegen sind. Letzte Woche habe ich dann endlich begonnen mal das Schnittmuster auszudrucken und zusammenzukleben, das hat schon einen ganzen Abend gedauert. Gestern Abend habe ich dann alles ausgeschnitten und heute habe ich den ganzen Tag (von halb 10 bis 18 Uhr) genäht. Okay, zu Mittag habe ich kurz die Reste der gestrigen Lasagne aufgegessen. 

So, genug geschwafelt. Jetzt kommen Bilder. Hier seht ihr die Größe SMALL!
Es gibt auch noch mini, medium und big. Die Maße stehen im Ebook und auch was ca. in welche Größe passt :)
Schnabelina Small aus Julia Stoffen
Markus meinte, dass sie Schnibbelina und nicht Schnabelina heißen sollte, weil man so viel schnibbeln muss :D (Er hat mir wirklich seeeehr brav geholfen beim Ausschneiden. Und ich weiß, dass du das liest :*)

Ich habe befürchtet, dass die Stoffe "zu viel" sind, aber so fertig gefällt sie mir echt gut. Und ich sehe die Unterhose auch nur noch, wenn ich drauf achte :D (seht ihr sie? :D)
Auf Facebook meinten schon ein paar Mädels, dass es die erste ist, die ihnen gefällt. Das macht mich natürlich irre stolz... Obwohl ich schon viele sehr schöne gesehen habe!

Jetzt muss ich euch natürlich noch sagen, wie ihr euch so eine Tasche machen könnt:

  • Das Schnittmuster gibt es KOSTENLOS bei Schnabelina. Sie hat auch eine ganz tolle bebilderte Anleitung erstellt. Damit ist die Tasche wirklich sehr einfach nachzunähen. Würde behaupten, dass es jeder kann, der ein paar Mal an einer Nähmaschine gesessen ist. 
  • Das Material kam insgesamt auf ca. 40 Euro. Ich habe vom Zubehör (D-Ringe, Gurtband, Reißverschlüsse, etc.)  recht viel in Tschechien gekauft und deswegen doch recht viel gespart, weil man es dort ca. um den gleichen Preis wie im Internet bekommt. In manchen Fachgeschäften zahlt man für einen Reißverschluss 4 Euro, im Internet (oder in Tschechien) nur 50 Cent. 
  • Die Stoffe sind aus der Julia - Kollektion und für das superschöne Design recht billig. Die habe ich in meinem "Haus-Stoffladen" Giraffenland :D :D gekauft. Der Shop ist nur einen Katzensprung von mir entfernt, demenstprechend oft sehen mich die Mädels dort auch. Sie kennen mich auch schon. Ist ein bisschen peinlich, aber ja :D Warum sollte es im Stoffladen anders sein als bei dm :D :D :D 
  • Die Mengen, die man benötigt stehen alle im Ebook.
Ich glaube, das war alles was ich sagen wollte :D
Hat ihr noch Fragen? Gefällt euch die Tasche?

Kommentare :

  1. Haaach. Die ist ja echt richtig schön.:)

    AntwortenLöschen
  2. Die ist echt total schön geworden, eine richtig tolle Sommertasche!

    AntwortenLöschen
  3. ich finde die tasche sehr schön.

    AntwortenLöschen
  4. oh die ist aber hübsch :)
    gefällt mir sehr sehr gut :) vorallem der stoff :)

    liebe grüße
    Hydrogenperoxid Lifestyle Blog

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Kommentare! :)
Aufgrund eines akuten Spam-Problems, muss ich sie aber vorher händisch freischalten. Kann also etwas dauern, bis sie online sind :)